Großbrand eines Gästehauses in Schneizlreuth - Sechs Tote

Das Gästehaus, ein älteres, umgebautes Bauernhaus mit Scheune, geriet am frühen Samstagmorgen, gegen 03.00 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Im Gebäude waren 47 Gäste aus einer Firma in Niederbayern untergebracht, die eine Veranstaltung mit der Eventagentur gebucht hatten. Von den 47 Gästen konnten 41 Personen das Gebäude mit zum Teil schwersten Verletzungen verlassen. Sieben Gäste mussten in umliegende Krankenhäuser und Spezialkliniken eingeliefert werden. Der Verbleib von sechs Männer war zunächst unbekannt. Im Laufe des Tages wurden die vermissten Männer tot im Dachgeschoss des Gebäudes gefunden. Nachdem sich eine längere Einsatzdauer abzeichnete, wurden von der Feuerwehr Bischofswiesen der Feuerwehr Ramsau jeweils eine Löschgruppe mit Atemschutzgeräteträgern nachgefordert. Die Feuerwehr Bischofswiesen entsandte daraufhin das LF 8/6 mit 6 Atemschutzgeräteträgern an die Einsatzstelle. Weitere Informationen zu dem Einsatz sind auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Berchtesgadener Land e.V. unter http://www.kfv-bgl.de/ erhältlich


Einsatzart Brand
Alarmierung B 5, FüGK
Einsatzstart 23. Mai 2015 04:35
Mannschaftstärke 14
Einsatzdauer 6 Stunden, 31 Minuten
Fahrzeuge LF 8/6
MZF
Alarmierte Einheiten Bei dem Brand waren diese Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Einsatz:
- FF Schneizlreuth
- FF Weißbach a.d. Alpenstraße
- FF Bad Reichenhall
- FF Inzell
- FF Bayerisch Gmain
- FF Bischofswiesen
- FF Ramsau
- FF Freilassing
- FF Piding
- UG-ÖEL Berchtesgadener Land
- Technisches Hilfswerk Berchtesgadener Land
- Bayerisches Rotes Kreuz
- Österreichisches Rotes Kreuz
- Malteser Hilfsdienst