LF 16/12 (Löschfahrzeug)

Florian Bischofswiesen 40/2

Fahrgestell:      Iveco Magirus mit Allrad (174 kW / 236 PS)

Baujahr:            1993

Mit der Anschaffung des neuen HLF im Jahr 2015 wurde das "alte" LF 16/12 ins zweite Glied zurückgedrängt, da das HLF ab dessen Indienststellung DAS Standardeinsatzfahrzeug unserer Wehr wurde, welches immer als erstes zum Einsatz ausfährt (außer dem Einsatzleitwagen).

Durch seine vielfältige Beladung ist dieses Fahrzeug fast bei jedem Schadensfall einsetzbar. Das LF 16/12 war daher das Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Bischofswiesen. Zur Ausstattung gehören neben der Normausstattung auch ein Be- und Entlüftungsgerät ein Hebekissensatz 0,5 bar und ein Hebekissensatz 8,0 bar der Firma Vetter. Das LF 16/12 war das erste LF 16/12 in Bayern in dem ein pneumatischer Lichtmast eingebaut worden ist. Der Lichtmast mit 4 x 1000 W Flutlichtstrahlern wurde von der Firma Seiwald eingebaut und vom Förderverein Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen finanziert. Seit 2012 führt das LF 16/12 auch die Wärmebildkamera der Feuerwehr Bischofswiesen mit.