14 neue Truppführer in der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswiesen

7. Oktober 2016
Ausbildung
Kürzlich fand die Abschlussprüfung des Truppführer-Lehrgangs in Bischofswiesen statt. Dazu stellten sich 14 junge Feuerwehrmänner und –frauen.

Nach bestehen ihrer Truppmannprüfung hatten die Absolventen mindestens 24 Monate Zeit, um sich auf diesen Lehrgang vorzubereiten. Die Prüfung bestand aus einem theoretischen Teil, wo ein Fragebogen zu beantworten war und vier praktischen Stationen. Zum einen musste ein Löschangriff vorgenommen werden, weiters musste eine nicht verletzte Person vom Balkon über die vierteilige Steckleiter gerettet werden. Eine weitere Station war, dass eine verletzte Person hilflos in ihrem Auto saß. Dort galt es, diese aus dem Fahrzeug zu retten und Erste-Hilfe zu leisten. Außerdem wurde hier auch die richtige Erkundung des Fahrzeugs bewertet, wobei festgestellt werden musste, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Hybrid-Fahrzeug handelte, das im Kofferraum auch noch einen explosiven Stoff hatte. Die vierte Station war der Umgang und die richtige Handhabung eines Digitalfunkgeräts. Nach bestandener Prüfung konnten die Lehrgangsteilnehmer ihre Urkunden aus den Händen von Lehrgangsleiter Sebastian Waldherr, Kreisbrandmeister Thomas Fritsch, 1. Kommandanten Georg Graßl und 2. Kommandanten Martin Irlinger in Empfang nehmen.