Winkler Sonnwendfeuer lockt zahlreiche Besucher

26. Juni 2017
Feste & Ehrungen
Am vergangenem Samstag veranstaltet der Löschzug Winkl sein traditionelles Sonnwendfeuer am Winkler Sahara-Stadion und lockte mit dieser Veranstaltung rund 500 Besucher an.

Bei bestem Sommerwetter fanden sich bereits in den frühen Abendstunden zahlreiche Menschen auf dem ehemaligen Winkler Sportplatz ein und stärkten sich mit Grillfleisch und kalten Getränken. Mit einsetzender Dunkelheit wurde der wohl mit Abstand größte Feuerhaufen der Region durch die beiden Vorstände der Freiwilligen Feuerwehr Winkl, Hermann Strauch und Roman Peter, entzündet. Die mit dem Löschfahrzeug 8/6 (Funkrufname 43/1) angerückten Kameraden der anderen Bischofswieser Löschzüge stellten während des Anzündens und Abrennens des Sonnwendfeuers den Brandschutz sicher und verhinderten ein zu nahes Herankommen der Gäste ans Feuer.

Neben Schankgetränken bot die Veranstaltung in diesem Jahr gleich zwei Bars. Insbesondere die Cocktail-Bar mit „echtem“ Sahara-Sand der Firma Heitauer erfreute nicht nur die Erwachsenden, sondern auch die sandspielenden Kinder. Beste musikalische Unterhaltung bot im großen Zelt die Winkler Band „Sixpäck“ und ermutigte den ein oder anderen Gast das Tanzbein zu schwingen. Ohne größere Zwischenfälle wurde bis in die späte Nacht gefeiert und das warme Feuer genossen.

Die Freiwillige Feuerwehr Winkl bedankt sich bei allen Gästen und insbesondere bei allen Helfern und Spendern.