Bundeswehrfahrzeug verursacht lange Ölspur

Während der Übung "Berglöwe" verlegte ein Bundeswehrfahrzeugs vom Typ "Hägglund" vom Standortübungsplatz Silberg zur Kaserne Strub. Bei dieser Fahrt über die Kreisstraße BGL 17 (Loipler Straße), weiter über die B 20 und die Gebirgsjägerstraße in die Jägerkaserne Strub, trat aufgrund eines technischen Defekts Hydrauliköl aus dem Fahrzeug aus.

Die ca. 8 km lange Ölspur wurde von der Feuerwehr Bischofswiesen mit Ölbindemittel gebunden und, in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Bischofswiesen, mit Ölspur-Schildern abgesichert.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 1 #klein#Straße reinigen
Einsatzstart 15. Juli 2018 18:49
Mannschaftstärke 38
Einsatzdauer 1 Stunde 32 Minuten
Fahrzeuge Einsatzleitwagen
HLF 20
LF 16/12
LF 8/6
SW-KatS
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen