Auto kommt am sog. Umgehungsberg von der Straße ab und stürzt die Böschung hinunter

Am Donnerstagabend des 29. Novembers, kurz nach 21 Uhr, kam ein 39-jähriger, einheimischer Autofahrer beim Befahren der Umgehungsstraße in Bischofswiesen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, stürzte über ein Böschung und prallte schließlich gegen eine Baumgruppe. Der Unfallfahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er erlitt multiple Prellungen und Abschürfungen. 

Bei der Unfallaufnahme fielen den eingesetzten Polizeibeamten bei dem Mann deutliche Anzeichen auf vorangegangenen Alkoholgenuss auf. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Deshalb wurde vom Notarzt noch an der Unfallstelle eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Pkw-Lenkers wurde an Ort und Stelle sichergestellt.

Der Verletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom BRK in die Kreisklinik Bad Reichenhall verbracht. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr bei der Staatsanwaltschaft Traunstein zur Anzeige gebracht.

Da nach der ersten Meldung davon auszugehen war, dass der Fahrer eingeklemmt sei, wurde auch die Feuerwehr Bischofswiesen alarmiert. Die 35 Einsatzkräfte unterstützten bei der Bergung des Fahrzeuges, leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützten bei der Verkehrsregelung.

Am Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 1 #VU # mit PKW
Einsatzstart 29. November 2018 21:30
Mannschaftstärke 40
Einsatzdauer 1 Stunde 5 Minuten
Fahrzeuge Einsatzleitwagen
HLF 20
LF 16/12
LF 8/6
SW-KatS
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen mit HLF 20