Rauchmelder meldet angebrannte Babyschnuller in Berchtesgaden

Aufmerksame Nachbarn bemerkten einen piepsenden Rauchmelder in einem Wohnhaus in der Turnergasse in Berchtesgaden und betätigten daraufhin den Notruf.

Weil nicht auszuschließen war, dass noch Personen in der Wohnung waren, wurden neben der Feuerwehr Berchtesgaden auch noch die Feuerwehren Königssee und Bischofswiesen mit dem Stichwort "B 3 Person" alarmiert. Nach kurzer Zeit konnten Babyschnuller, die zum Auskochen in einem Topf war, als Ursache für die Rauchentwicklung ausgemacht werden. Beim Verlassen der Wohnung wurde wohl versäumt, den Herd abzudrehen. Nachdem das Wasser verkocht war, fingen die Schnuller an zu Schmoren und sorgten für die Rauchentwicklung. Personen waren nicht in Gefahr. Nachdem der Topf aus der Wohnung entfernt worden war, wurde die Wohnung noch belüftet.

Die Feuerwehren aus Bischofswiesen und Königssee wurden daraufhin aus dem Einsatz entlassen.

Die Polizei Berchtesgaden nahm den Brandfall auf.


Einsatzart Brand
Alarmierung B 3 Person - Rauchentwicklung (möglicherweise Personen in Gefahr)
Einsatzstart 1. Oktober 2019 16:29
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 32 Minuten
Fahrzeuge Einsatzleitwagen
HLF 20
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Berchtesgaden
Feuerwehr Königssee und
Feuerwehr Bischofswiesen