Wintereinbruch führt zu Unfällen am Schneckenmühlweg

Am Sonntag, gegen 12.20 Uhr, fuhr ein österreichischer Autofahrer den Schneckenmühlweg talwärts. Aufgrund Schneeglätte, sowie dem starkem Gefälle, kam er mit seinem Auto ins Rutschen und stieß zunächst gegen das vor ihm fahrende Fahrzeug eines ebenfalls österreichischen Autofahrers. Im weiteren Verlauf schleuderte das Auto nach links gegen die Böschung. Hierbei drehte es sich und prallte mit der rechten Seite gegen das bergwärts fahrende Fahrzeug eines Einheimischen. Die Beifahrerin des Unfallverursachers wurde bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht. Das Auto des Betroffenen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kurz vor diesem Unfall rutschte eine Reichenhallerin, die ebenfalls den Schneckenmühlweg talwärts befuhr, mit ihrem Auto gegen die Leitplanke. Da das Fahrzeug Betriebstoffe verlor, musste die Feuerwehr Bischofswiesen verständigt werden. Da der Wagen nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Bischofswiesen war mit drei Fahrzeugen zur Verkehrslenkung und Bindung von ausgelaufenen Betriebsstoffen eingesetzt.

Des Weiteren rutschte, ebenfalls im Steilstück des Schneckmühlweges, ein talwärts fahrender auswärtiger Autofahrer gegen die Leitplanke. Dabei entstand glücklicherweise nur Blechschaden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 1 - VU mit PKW
Einsatzstart 19. Januar 2020 13:15
Mannschaftstärke 36
Einsatzdauer 1 Stunde 22 Minuten
Fahrzeuge HLF 20
HLF 20
LF 8/6
MZF 1
MZF 2
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen mit HLF 20