Sturm verursacht mehrere Feuerwehreinsätze

Um 7:37 Uhr wurde die Feuerwehr zum Sichern eines Stalldachs zu einem Bauernhof in Stanggaß gerufen. 

Auf einem ca. 1.000 m² großen Dach hatten sich Teile der Dachpappe gelöst und drohten das gesamte Blechdach vom Dach zu reißen. Das Blechdach wurde zunächst mit Sandsäcken beschwert und anschließend mit Brettern gesichert. 

Noch während die Feuerwehr mit der Sicherung des Blechdachs beschäftigt war, wurde eine beschädigte Kaminabdeckung am Rathaus gemeldet. Die Kaminabdeckung wurde von der Besatzung des HLF 2 mit Spanngurten gesichtert.

Anschließend wurde das HLF 2 noch mit dem Freiräumen des Kastensteinerwandwegs beauftragt. Der Wind hatte dort 3 größere Bäume umgerissen. Diese blockierten nun Kastensteinerwandweg.

Um 11:52 Uhr wurde die Feuerwehr Bischofswiesen erneut alarmiert. Ein Ast hing über der Staatsstraße 2100, Aschauerweiherstraße im Bereich zwischen Gattermannlehen und Abzweigung Rostwaldstraße. Der Ast wurde, unter Zuhilfenahme der Drehleiter aus Berchtesgaden entfernt. Anschließend wurde auch noch der dürre Stamm umgeschnitten, um weitere Schäden zu vermeiden. Die Straße wurde währenddessen vollständig gesperrt.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL - Unwetter
Einsatzstart 4. Februar 2020 07:37
Mannschaftstärke 30
Fahrzeuge HLF 20
HLF 20
LF 8/6
SW-KatS
MZF 1
MZF 2
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen