Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen

Eine 19-jährige Bischofswieserin fuhr mit ihrem Pkw vom Ruppenweg in die B20 ein. Im Einmündungsbereich stieß sie dann mit einem in Fahrtrichtung Berchtesgaden fahrenden VW-Bus zusammen. Der mit fünf Personen besetze VW-Bus kam daraufhin von der Fahrbahn ab und kam am Bahndamm zum Stehen. Der Pkw der 19-Jährigen schleuderte nach dem Zusammenstoß gegen zwei weitere Fahrzeuge und kam in einer Wiese zum Stehen.

Die 19-Jährige und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und mussten durch das Rote Kreuz in ein Krankenhaus verbracht werden. Glücklicherweise wurden nicht noch mehr Personen verletzt, zumal sich im VW-Bus des Unfallgegners vier Kinder zwischen 12 und 14-Jahren und sich in einem weiteren Fahrzeug zwei Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren befanden.

Die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen war mit 36 Mann und sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort, leitete den Verkehr, leuchtete die Unfallstelle aus und reinigte die Fahrbahn. Außerdem war wegen der betroffenen Bahnlinie der DB-Notfallmanager und eine Streife der Bundespolizei eingesetzt. Die vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro. Die Polizei Berchtesgaden nahm den Verkehrsunfall auf. Die Fahrbahn war bis etwa 18.30 Uhr teilweise voll gesperrt.

Pressemitteilung Polizei Berchtesgaden

 


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 2 - VU#mehrere PKW
Einsatzstart 3. November 2021 17:09
Mannschaftstärke 36
Einsatzdauer 1 Stunde 50 Minuten
Fahrzeuge ELW 1
HLF 20
HLF 20
LF 8/6
MZF 1
MZF 2
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen mit HLF 1 und HLF 2