Pkw landet nach Auffahrunfall auf der B 20, Höhe Winkl-Siedlung im Klausgraben

Am späten Freitagnachmittag gegen 17.45 Uhr hat sich auf der B20 Höhe Winkl ein Auffahrunfall mit zwei Autos ereignet. Ein 35-jähriger Mann aus dem Landkreis Deggendorf wollte offenbar mit seinem BMW von Bad Reichenhall kommend auf Höhe Winkl nach links abbiegen. Dies erkannte ein dahinterfahrender 52-jähriger Einheimischer zu spät. Er versuchte noch mit seinem Seat nach rechts auszuweichen, rammte aber das rechte Heck des BMW, kam dabei von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Wassergraben. Ersthelfer eilten dem Verunfallten zu Hilfe und setzten einen Notruf ab, wobei sich der Seat-Fahrer aber selbständig aus seinem Fahrzeug befreien konnte.

Der Leitstelle Traunstein schickte daraufhin ie Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen und den Rettungsdienst mit dem Berchtesgadener Notarzt und zwei Rettungswagen zum Unfallort. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und leuchtete die Unfallstelle aus. Nach dem Abtransport des Seats wurde noch die Fahrbahn gereinigt. Während der Rettungs- und Aufräumarbeitung wurde der Verkehr durch die Feuerwehr geregelt. 

Der Notarzt und die Notfall- und Rettungssanitäter versorgten die Beteiligten notfallmedizinisch, wobei der Einheimische nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt wurde. Die Rettungswagenbesatzung transportierte ihn anschließend zur weiteren Untersuchung zur Kreisklinik Bad Reichenhall. Der BMW-Fahrer wurde vor Ort notärztlich untersucht, blieben aber glücklicherweise weitgehend unverletzt und musste nicht transportiert werden.
Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den genauen Hergang auf. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 17.500 Euro.

 

Quelle: BRK BGL + FFW Bischofswiesen


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 1 VU mit Pkw
Einsatzstart 4. März 2022 17:45
Mannschaftstärke 35
Fahrzeuge ELW 1
HLF 20
HLF 20
LF 8/6
MZF 2
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen mit HLF 20