Kaminbrand bei einem Schreinereibetrieb in Engedey

Am Karsamstag kam es in einem Gebäude in Engedey zu einem Kaminbrand.

Bei einem Kaminbrand, brennt abgelagerter Ruß innerhalb des Kamins. Ein Kamin an sich kann nicht brennen. Bei einem Kaminbrand entstehen sehr hohe Temperaturen im Bereich des Kamins. Die umliegenden Wände werden stark erhitzt und können Tapeten, Möbel oder andere brennbare Gegenstände entzünden. Durch die starke Wärmeeinwirkung kann der Kamin so stark beschädigt werden, dass Risse im Kaminmauerwerk entstehen und somit auch Einsturzgefahr droht.

Um dem entgegenzuwirken beseitigte die Feuerwehr Bischofswiesen die Verstopfung des Kamins indem zwei Gerüstschellen in den Kamin geworfen wurden. Dadurch konnte der Rauch wieder ungehindert abziehen.

Dies war erforderlich, weil der zuständige Kaminkehrermeister nicht erreichbar war. Die noch weiter kokelnden Rußreste im Kamin wurden von einem anderen Kaminkehrermeister beseitigt.

Außerdem wurde der Kamin im Bereich der Wohnung durch die Feuerwehr kontrolliert, um mögliche Schäden am Kamin zu erkennen. Diese Absuche blieb glücklicherweise ergebnislos.

Ein Eingreifen der mitalarmierten Feuerwehr Schönau war nicht erforderlich.


Einsatzart Brand
Alarmierung B 2 - Kaminbrand
Einsatzstart 16. April 2022 10:40
Mannschaftstärke 42
Einsatzdauer 1 Stunde, 38 Minuten
Fahrzeuge ELW 1
HLF 20
HLF 20
LF 8/6
MZF 1
MZF 2
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Bischofswiesen und
Feuerwehr Schönau