Freiwillige Feuerwehr Stanggaß e.V.

 

Im Jahr 1896 - und damit bereits kurz nach Bischofswiesen - wurde die Freiwillige Feuerwehr Stanggaß e.V. gegründet

Am 02.Februar 1896 trafen sich 34 Männner im Hotel "Watzmann" zur Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stanggaß. Als Vorstand ging Franz Geiger, als Kommandant Franz Springl und als Schriftführer und Kassier Landrat Kaspar Stanggassinger hervor. Bereits im Frühjahr des Jahres 1896 wurde das noch heute stehende Feuerwehrhaus in der Stanggaß mit einem Kostenaufwand von 3000 Markt erbaut. Der Baugrund wurde damals von Franz Kurz - Stockerlehen - kostenlos zur Verfügung gestellt. Die erste Ausrüstung bestand u.a. aus 1 Handspritze, 1 tragbare Ausziehleiter und 500 m Hanfschlauch sowie "Einsatzkleidung" für die Wehrmänner. Bereits im November 1896 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Stanggass ihre Feuertaufe beim Brand des Stallgebäudes im Unterkälberstein. Im Jahre 1899 musste die Vorstandschaft, aufgrund des großen Interesses, die Anzahl der Mitglieder auf 70 Mann begrenzen. Als eine der ersten Freiwilligen Feuerwehren konnten die Stanggasser 1926, größtenteils aus Eigenmitteln, eine Motorspritze angeschafft werden. Mit dieser Neuanschaffung wurde die Einsatzkraft bedeutend erhöht.

 

Die Vorstandschaft - Chronik

1. Vorstand:

1896 - 1929: Franz Geiger

1929 - 1936: Rudolf Geiger

1945 - 1952: Johann Ilsanker sen

1952 - 1962: Johann Ilsanker jun.

1962 - 1980: Sebastian Hölzl

1980 - 1998: Franz Giritzer

1998 - 2010: Anton Springl

2010 - dato: Robert Aschauer